Über mich

„Meine Herren Sie hatte bereits meine Neugier geweckt. Jetzt haben Sie meine Aufmerksamkeit.“ - Calvin Candie (Django Unchained)

Andy Kopp

Seit 2009 designe und gestalte ich mit meiner Firma KoppWork Orange Dinge die bedruckt werden können und kümmere mich auch um deren Produktion. Ich würde mich inzwischen tatsächlich als absoluter Spezialist im Raum Fürstenfeldbruck bezeichnen. Erst von Gröbenzell aus und seit einigen Jahren jetzt in Maisach.

Das schöne ist, dass ich mich nicht auf Papier und CMYK beschränken muss. Gerade beim Material das bedruckt wird, gibt es kaum irgendwelche Grenzen. Stoff, Kunststoffe, Leinwände und Canvas, aber auch Glas, Naturholz, Fliesen oder verrostetes Eisen können bedruckt werden. Somit habe ich die Möglichkeit für Werbung, Wohnen und Lifestyle meine gestalterischen Fähigkeiten auszuleben.

Für Sie bedeutet dass: Sie haben alles unter einem Dach! Ich gestalte Ihnen Ihre Werbelinie und bediene dann die unterschiedlichsten Produktionsbetriebe (die meisten hier im Landkreis).

Ich berate Sie fachlich, freundlich und kompetent. Gerne auch direkt beim Produzenten.

Für Firmen: von Werbeflyern über Imagebroschüren zur Geschäftsausstattung (Visitenkarten, Briefpapier, Stempel usw.), vom Firmenschild über KFZ-Werbung zu Schaufensterbeschriftung, von der Messeausstattung über Lichtwerbung zur Werbegimmick – Design oder Nichtsein.

Für Privatpersonen: exklusive Individuallösungen, also Einzelstücke sind kein Problem. Ein bedruckter Spiegel, eine bedruckte Tür. Die eigene Kaffeetasse, Fotos und Bilder auf Leinwand, Fliesen oder Glas. Nichts ist unmöglich – Design oder Nichtsein.

Ein bisschen was zur Geschichte

2009 habe ich KoppWork Orange gegründet. Zunächst noch im Nebenerwerb wurde mein „Projekt“ immer größer und größer, und so entschied ich mich Mitte 2011 dazu, das Ganze auf eigene Beine zu stellen und voll durchzustarten. Seitdem entwickelte sich meine Firma immer weiter und so konnte ich bereits im Dezember 2012 mein eigenes Büro einweihen.

Gelernt habe ich in einer Druckerei den Beruf des Mediengestalters und wurde dort nach meiner Lehrzeit übernommen. Schon nach wenigen Jahren habe ich die Leitung der Druckvorstufe übernommen, was mir großen Spaß gemacht hat. Aber da KoppWork Orange sich ständig weiter entwickelte und ich auch immer mehr Spaß am Web-Design hatte, entschied ich mich für die Selbständigkeit, um mich ganz und gar auf das zu konzentrieren, was mir am meisten Spaß macht:

die Gestaltung von Druckprodukten und Web-Design.