Das Klemmbrett, Google und der ganze SEO-Wahnsinn

Das Klemmbrett, Google und der ganze SEO-Wahnsinn
7. März 2017 Andy
Das Klemmbrett, Google und der ganze SEO-Wahnsinn

Das Klemmbrett. Was schreibt man jetzt alles über Klemmbretter … das Klemmbrett … ja, Klemmbretter. Meine ersten Gedanken kreisen um die üblich, platten Werbetexte, die man halt so schreibt, wenn man etwas anpreisen will:

Das Klemmbrett

Das Klemmbrett

Und mit großen Augen, weit ausholenden Gesten und vor pathos triefender Stimme rief er in die Menge:
„Das Klemmbrett ist unabdingbar für Euer nächstes Sport-Event“ … „Eure nächste Umfrage, habt Ihr schon an die nächste Umfrage gedacht? Wie soll sie vonstatten gehen, wie sollen die Antworten der Befragten den Weg ins Ergebnis finden, ohne, ja ohne das richtige Klemmbrett“ … „ohne das Klemmbrett wird der nächste Messeauftritt zum Debakel“ …

Eigentlich will ich hier meinen Kunden und meinen Lesern nur bekannt geben, dass es ab jetzt auch Klemmbretter in meinem Online-Shop gibt. Aber daraus wird halt höchstens ein 3-Zeiler. Und jetzt kommt plötzlich Google und der ganze SEO-Wahnsinn ins Spiel. Ein 3-Zeiler ist eindeutig zu wenig. Unter 300 Wörtern, heißt es, findet Google doof.

Google und der ganze SEO-Wahnsinn

Deshalb hier erst mal eine kurze Zwischenüberschrift. Findet Google toll. Ganz ehrlich, ich bin kein mega SEO-Fachmann. Ich habe mich in diese Thematik etwas eingelesen. Aber dieses Thema ist ein sich andauernd windendes, sich veränderndes Monster. So kommt es mir zumindest vor. Schon das Wort: Suchmaschinenoptimierung – die Matrix lässt grüßen.

Google fährt ja andauernd irgendwelche Updates: von Panda, Penguin, Phantom usw. hört man immer wieder. Angeblich werden wieder irgendwelche Algorithmen der Google-Suche verändert. Betrifft mich das jetzt? Habe ich die Zeit und die Lust, jedes mal wenn Google sich überlegt „jetzt machen wir mal was anders“ meine Webseite darauf zu prüfen und dann ab zu ändern? Ganz ehrlich: NÖ!

Das Klemmbrett ist wie WordPress

Klemmbrett Google-SEO

Klemmbrett Google-SEO

Das ist natürlich quatsch, aber ich musste Klemmbrett in einer Zwischenüberschrift unterbringen.

Ich arbeite, wenn ich Webseiten für meine Kunden erstelle immer mit WordPress. Auch diese Webseite basiert auf WordPress. Und selbstverständlich achte ich ein wenig darauf, dass meine Artikel einen guten SEO-Wert haben. Dafür benütze ich ein Plugin, das nennt sich Yoast SEO und wird von vielen WordPress-Nutzern empfohlen.

Hier gibt man zu jedem Artikel ein passendes Fokus-Keyword ein und bekommt dann eine Auswertung, in Ampel-Farben, wie gut der SEO-Wert für diesen Beitrag ist. Ich habe gerade „Klemmbrett“ eingegeben und siehe da, alles grün, alles toll. Oder?

Ich gebe zu, ich mag es, wenn alles Grün ist. Jetzt habe ich 382 Wörter geschrieben, bin also im Google-Soll 😉 habe grüne Pünktchen und denke mir: das Klemmbrett … was schreibe ich jetzt über Klemmbrett.

Klemmbretter gestalten und drucken lassen

So jetzt aber: und mit großen Augen, weit ausholenden Gesten und vor pathos triefender Stimme rufe ich in die Menge:

„Seht her und lauschet meinen Worten. Seit heute können beim KoppWork Klemmbretter gestaltet und bedruckt werden. Mit 4 Farben – Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz – und das nicht nur auf der einen Seite, nein auf ganzen zwei Seiten. Und damit nicht genug: das Klemmbrett wird mit Folie veredelt, ob Glanz, ob Matt, kratzfest oder mit Leinenstruktur versehen. Alles ist möglich. Lasst Euch Visitenkarten- oder Dreieckstaschen aufkleben und Eure Klemmbretter mit hochwertig verchromten Buchecken veredeln. Ohne Klemmbrett, Google verzeih, das Leben wäre so viel ärmer!“

Hier geht es übrigens direkt zu unserem Klemmbrettern in unseren Druck-Shop.

Und wie immer an dieser Stelle: ich freue mich auf Eure Anfragen, wenn Ihr Eure Klemmbretter gestalten lassen wollt, denn: Design oder Nichtsein!

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*